• Familientradition seit 1912
  • deutschlandweiter Versand / kostenlos ab 100 Euro
  • Selbstabholung möglich
  • Familientradition seit 1912
  • deutschlandweiter Versand / kostenlos ab 100 Euro
  • Selbstabholung möglich

Tickets


Beschreibung

Zu den Tickets geht es hier:

https://tickets.gastroguide.de/event/12272/date/4116


Am 15. März 2024 bekommen wir Lese-Besuch von unseren guten Freunden Ritchy Fondermann und Ole Plogstedt. Raimund kennt Ole und Ritchy von gemeinsamen Tourneen für „Die Toten Hosen“ und die Freundschaft hat bis heute Bestand. Nun stellt Ritchy in unserem Gasthaus seinen neuen Roman „Der Kapitän, der aus der Wanne steigt“ vor, der am 29. Februar veröffentlicht wird. Dabei bringt er nicht nur Auszüge seines neuen Buches auf die Bühne, sondern auch Songs seiner parallel erscheinenden EP. Unterstützt wird er dabei von Ole Plogstedt. Der TV-Koch ist an diesem Abend mit seiner legendären „Strafbar“ vor Ort und lockert die Lesung mit seiner Moderation und Interaktionen auf.


Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Im Vorfeld besteht ab 18 Uhr die Möglichkeit bei uns essen. Für diesen Abend habt ihr die Möglichkeit aus einer kleinen Speisekarte zu wählen.


Wir freuen uns auf euren Besuch!



„Hier kann ich nicht länger bleiben, hier muss ich raus.“
Ritchy Fondermann veröffentlicht Roman über Häusliche Gewalt
„Der Kapitän, der aus der Wanne steigt“ erscheint am 29. Februar


Hamburg, im Dezember 2023
. Ritchy Fondermann veröffentlicht seinen ersten Roman als Solo-Autor: „Der Kapitän, der aus der Wanne steigt“ beschäftigt sich mit den Gefühlen und Handlungen von Opfern Häuslicher Gewalt, die für Außenstehende nicht immer sofort nachvollziehbar erscheinen.
In dem thematisch schweren und gleichzeitig humorvollen Roman verarbeitet der Musiker und Produzent auch seine eigenen Erfahrungen als Betroffener. Das Buch erscheint am 29. Februar 2024.


Ist das, was mir passiert, normal? Und woran erkenne ich, wenn es das nicht mehr ist? „Der Kapitän, der aus der Wanne steigt“ stellt diese Fragen auf poetische Weise – und setzt sich für ihre Beantwortung intensiv mit den möglichen Gefühlen auseinander, die empfunden werden, wenn man unter Häuslicher Gewalt leidet.

Im Roman begeben sich zwei Erzähler auf verschiedene Reisen, und haben dabei doch dasselbe Ziel: den Albtraum hinter sich lassen. Der eine hat all seine Gefühle über Jahre unterdrückt und sucht nun die Einsamkeit in den schneebedeckten Fjorden Norwegens. Dort findet er wider Erwarten wahre Freundschaft – bis etwas Schreckliches passiert. Der andere flieht aus dem großen Hamburg in ein kleines schleswig-holsteinisches Dorf. Er möchte sich mit seinem Traum von einem eigenen Häuschen einen sicheren Ort schaffen, denn er hat Schlimmes erlebt und dabei gelernt, nur noch rational zu handeln. Doch auf einmal widerfahren ihm mysteriöse Dinge, die mit logischem Verstand nicht zu erklären sind.

Im Verlauf des Romans wird immer klarer, dass beide Protagonisten auf seltsame Weise miteinander verbunden sind. Motive wiederholen sich und verdrehen sich zu einem real-surrealen Rätsel. Doch dessen Lösung wartet erst auf der letzten Seite. Mit starken Metaphern und gefühlvollen Bildern erzählt „Der Kapitän, der aus der Wanne steigt“ bis dahin von einem erlebten Albtraum – und von tiefer Liebe. Denn der Roman beschreibt nicht nur, was Menschen durchmachen, wenn sie Opfer traumatischer Erlebnisse werden. Sondern auch, wie sie sich selbst aufgeben müssen, wenn über allem der Schutz der Kinder steht. Ohne anzuklagen, setzt sich „Der Kapitän, der aus der Wanne steigt“ dabei mit den verschiedenen Aktionen und Emotionen von Opfern Häuslicher Gewalt auseinander – bevor und nachdem diese realisiert haben, dass das, was ihnen widerfährt, eben nicht „normal“ ist.

„Mir ist es wichtig, möglichst viele Menschen an das Thema heranzuführen und eventuell Betroffenen die Augen auf eine sanfte Art zu öffnen“, erklärt Ritchy Fondermann seine Motivation hinter dem Roman. „In der Situation selbst bemerkt man häufig gar nicht, wie verkehrt alles schon ist. Viele Betroffene glauben, alles sei normal und dass sich das schon wieder gibt“, so der Autor. Ein besonderes Anliegen ist es dem Hamburger Musiker und Autor, eine Öffentlichkeit dafür zu schaffen, dass auch Männer unter Häuslicher Gewalt leiden können – ohne die verschiedenen Arten an Gewalt gegen Frauen damit zu relativieren.


„Der Kapitän, der aus der Wanne steigt“ (252 Seiten) von Ritchy Fondermann ist ab dem 29. Februar 2024 im Handel erhältlich oder unter der ISBN 978-3948949336 zu bestellen. Der autobiografische Roman erscheint im Berliner Verlag Periplaneta in der edition subkultur. Von Ende Februar bis Ende März geht Ritchy Fondermann auf Lesereise, die Release-Party zum Roman findet am 1. März 2024 im Hamburger „Monkeys Music Club“ statt. Alle Termine und weitere Informationen finden Sie auf www.fondermann.de.


Über den Autor

Ritchy Fondermann ist Musiker, Autor, Dozent, Audio- und Videoproduzent. Der heutige Wahl-Hamburger wurde in Essen geboren, bevor er – wie der Protagonist in seinem neuen Roman – in einem kleinen schleswig-holsteinischen Dorf landete. Fondermann betreibt sein Tonstudio (K-Klangstudio), Musik-Label (K-Klangträger) und Film-Label (K-Klangfilm). 2022 drehte er „Rettet die Clubs on Tour – der Film“ mit zahlreichen Größen der deutschen Musikszene. Seit einigen Jahren ist Fondermann als Backliner für „Die Toten Hosen“-Frontmann Campino auf Tour. Mit seinen eigenen Bands und für sein Soloprojekt „Fondermann“ veröffentlichte er seit 1998 rund ein Dutzend Alben. 2021 hat Ritchy Fondermann zusammen mit Lars Gebhardt den Roman „Freitag, der Dreißigste“ veröffentlicht. Im Februar 2024 erscheint sein zweiter und erster eigener Roman „Der Kapitän, der aus der Wanne steigt“.


Ole Plogstedt wurde 1968 in Berlin geboren. Seine Ausbildung zum Koch absolvierte er im Hotel Steigenberger in Berlin. Nach einigen Stationen in der Gourmet-Gastronomie (z. B. Cöllns Austerstuben, Restaurant NIL, beides in Hamburg) gründete er 1993 den Tournee-Cateringservice Rote Gourmet Fraktion für Bands wie Die Toten Hosen, Fettes Brot, Jan Delay, Deichkind, Element of Crime, Earth, Wind & Fire, Nightwish u.v.m.

Darüber hinaus war und ist er in verschiedenen TV-Formaten zu sehen, darunter Die Kochprofis (RTL 2), Echtzeit (RTL 2), Das Fast Food Duell (Kabel 1) oder Da wird mir übel (ZDF neo).

Ole Plogstedt engagiert sich für z. B. die Menschenrechtsorganisation Oxfam (Botschafter für die Kampagnen „Make Fruit Fair!“ und „Keine Entwicklungshilfe für Agrarkonzerne!“) und den Förderverein PRO ASYL (Kampagne für Flüchtlingsschutz und gegen Dublin III).

Aktuelles unter www.ole-plogstedt.de, www.rote-gourmet-fraktion.de, www.ole-plogstedt-shop.de und auf seinen Facebookseiten (https://www.facebook.com/ole.plogstedt).